STOCKHEIMER GmbH & Co. KG

Artikel in der MainPost vom 3. Mai 2012:

Hammelburg (win) Ihr 100 - jähriges Bestehen feierte die Hammelburger Sanitär-, Heizungs- und Spenglerfachfirma Stockheimer am Donnerstag mit einem Festabend auf ihrem Betriebsgelände „Am Weiten Weg“. Und damit auf den Tag genau am 127. Geburtstag von Adolf Stockheimer, dem Gründers des Familienunternehmens.

„Es war ein weiter Weg bis zum heutigen Firmensitz ,Am Weiten Weg‘“, sagte dessen Urenkel, der aktuelle Geschäftsführer Hans-Georg Eberlein. „Im Jahr, als die Titanic sank, wurde unsere Firma aus der Taufe gehoben – wir sind nicht untergegangen“, stellte er vor vielen Personen des öffentlichen Lebens und Repräsentanten der Großhändler fest.

Bodenständigkeit und Zielstrebigkeit seien auch in der vierten Generation Garanten für den Erfolg. „Vor allem aber die Mitarbeiter, die ich als eine Familie betrachte“, betonte Eberlein. Für lange Betriebstreue gab es Auszeichnungen.

Josef Schumm gehört dem Betrieb mehr als 40 Dienstjahre an. Manfred Vogel folgte mit 35 Jahren. Seid 25 Jahren ist Peter Schum dabei, dem der Präsident der Handwerkskammer von Unterfranken (HWK), Hugo Neugebauer, die Ehrenurkunde zu diesem Jubiläum überreichte. Zu den Mitarbeitern zählen auch Heizungsspezialist Steffen Müller, der zum 100. Firmengeburtstag Vater einer Tochter wurde und Geselle Michael Brendan. Geschäftsführer Hans-Georg Eberlein bedankte sich bei seiner Lebensgefährtin, Silke Grohganz, die das Büro führt und seinen Eltern, Gisela und Mitgeschäftsführer Adolf Eberlein. Der 73-jährige Seniorchef ist seit 57 Jahren Tag für Tag im Einsatz für die Firma. Auch den Ehefrauen der Mitarbeiter sowie Verkäuferin Anita Heilmann, die zusammen mit Gisela Eberlein das vor zwölf Jahren aufgegebene Haushalts-, Porzellan- und Glaswarengeschäft führte, galten Dankesworte

Der stellvertretender Landrat Emil Müller nannte die Firma Stockheimer „das klassische Beispiel eines mittelständischen Betriebs, das Deutschland stark gemacht hat“. Der stellvertretende Bürgermeister Reimar Glückler sprach von erfüllten Träumen für Kunden, die Firma und für die Stadt, „die froh ist über eine zuverlässige Fachfirma samt ihrer Arbeitsplätze“.

Der Handwerkskammer-Präsident Neugebauer gratulierte dem Betrieb auch zur Ausbildung von mittlerweile 26 jungen Mitarbeitern. Innungsobermeister Heinz Schuchbauer nannte die immense Entwicklung der Firma eine Riesenleistung und übergab die Innungsehrenurkunde.

Steffen Müller dankte im Namen der Mitarbeiter mit zwei T-Shirts für die sicheren Arbeitsplätze und das offene Ohr des Chefs. Ein Buffet und ein Auftritt der „Günterslebener“, einer Perkussionsband mit selbstgebastelten Instrumenten aus dem Fachgewerbe, bildeten den Ausklang des festlichen Abends.

Foto: Urkunde für eine traditionsreiche Unternehmerfamilie: Zum 100-jährigen Bestehen der Firma Stockheimer gab es viel Lob für Mitgeschäftsführer Adolf Eberlein und Ehefrau Gisela sowie Juniorchef Hans-Georg Eberlein und Lebensgefährtin Silke Grohganz.

Link zum Artikel auf der Webseite der MainPost.